BERICHTE

Berichte unserer Törns, Veranstaltungen und Regatten und Presseberichte.

SKS-Ausbildungstörn April 2012

1. Tag, 05:00 Uhr

Alle anwesend am Treffpunkt in Ilvesheim, Abfahrt Richtung Südfrankreich. Über die Autobahn nach Süden, durch die Schweiz nach Frankreich um die Staus bei Lion zu vermeiden. Ab Autobahnende geht es auf Landstraßen über den Pass Croix Haute (1169 m) zur nächsten Autobahn. Der inzwischen anhaltende Regen wird mit zunehmender Höhe zu einem ausgewachsenen Schneesturm. Doch je näher wir der Küste kommen, umso trockener und sonniger wird es. Kurz nach 1700 h erreichen wir, bei jetzt schönstem Frühlingswetter die Marina in Bormes les Mimosas und übernehmen dort unsere Yacht. Wir, das sind Alexander, Christoph, Jörg, Jürgen und Manuel sowie Arnold (Skipper) und Rico (Co-Skipper)...

Ausbildung, SKS, Frankreich

Weiterlesen

Spinnakertraining vor Warnemünde

Unter Anleitung von Ernst fand im Mai 2009 vor Warnemünde bei strahlender Sonne ein Training im Spinnakersegeln statt. Die Bezeichnungen der Komponenten des zusätzlichen Spinnakerriggs mussten zuerst gelernt werden, damit jeder wusste, wovon bei den Erklärungen die Rede war Toppnant, Spibaumniederholer, Spifall, Achterholer, Spischot und Barberholer mussten angeschlagen und so verlegt werden, dass alle Teile ihre Funktion erfüllten und von der Mannschaft leicht zu bedienen waren.

Ostsee, Warnemünde, Spinnanker, Training, Ausbildung

Weiterlesen

Schreibe auch Du einen Bericht


Ein Bericht ist kein Hexenwerk - Bei einem Törn oder einem anderen Ereignis ist üblicherweise immer nur ein Teil der SRN-Mitglieder dabei. Was im Einzelnen aber so los war interessiert auch die, die nicht dabei waren. Das zu vermitteln ist der Zweck unserer Berichte. Es geht also nicht nur um das "wo  und wie das Wetter war und so weiter", sondern auch um die kleinen zwischenmenschlichen Besonderheiten und die Gags etc., die das Ganze zu einem besonderen Erlebnis machten.

Schreibt also einfach auf was so los war und macht euch nicht zu viele keine Gedanken um den Stil und solche Sachen. Der Bericht muss auch keine schriftstellerisch ausgefeilte Meisterleistung sein sondern soll einfach ein Stimmungsbild vermitteln. Wenn nötig, gibt es ja noch die Redaktion, die bei Bedarf etwas glättet.